Der trnd Projektblog: Hier gibt's die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt zu Die Ofenfrische.

Die Ofenfrische

12.12.08 - 14:34 Uhr

von: Messina

Schmeckt “Die Ofenfrische” durch die richtige Zubereitung noch besser?

trnd-Partner bergej00 findet, dass die richtige Zubereitung der Tiefkühlpizza das Geschmackserlebnis noch besser macht.

Was denkt Ihr? Schmeckt “Die Ofenfrische” bei richtiger Zubereitung noch besser? Schreibt einen Kommentar!

Nachdem wir endlich die Ofenfrische in unserer Kleinstadt bekommen haben, habe ich gleich den ersten Test mit meinem Sohn gemacht. Toll war, dass ich durch die Broschüre zum ersten Mal wusste, wie man eine TK Pizza korrekt zubereitet. Und das Ergebnis war super – ein total luftiger, hoher Rand, der fast wie frisch schmeckte. Mein Sohn und ich waren begeistert. Favorit ist momentan: Schinken-Champignon. Als meine Fr au dann nach Hause kam, war auch sie von unseren “Kochkünsten” überzeugt. [...]
trnd-Partner bergej00

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 12.12.08 - 17:48 Uhr

    von: Murrich

    Als ich früher einmal die Ofenfrische ohne Vorheizen in den Ofen schob, wurde der Teig nicht wirklich fest. Vorheizen, also RICHTIGE Zubereitung ist hierbei von Vorteil, nur so wird die angenehmste Konsistenz und damit besserer Geschmack erreicht.

  • 12.12.08 - 20:07 Uhr

    von: Nobii

    Buh, dazu müsste man erstmal eine Pizza “falsch” Zubereiten und das ist ja total verschwendung :) also ich weiß net … was kann man da überhaupt falsch machen ? Packung lesen.. rein im ofen… nen guten :D

  • 12.12.08 - 23:11 Uhr

    von: lilli28

    hmh, ich muss sagen ich hab mich eigentlich nie wirklich dran gehalten aber bei der ofenfrischen hab ich alles so gemacht wie beschrieben und sie wurde suuuper;)

  • 12.12.08 - 23:23 Uhr

    von: GdeSiLane

    einfach der anleitung folgen !!!

  • 13.12.08 - 00:00 Uhr

    von: Derya21

    Ja ich denke schon dass die Ofenfrische noch (besser) schmeckt,wenn man sie genau nach der richtigen Zubereitung backt, da es ja eine spezielle Pizza ist ;)

  • 13.12.08 - 10:10 Uhr

    von: starsky

    Die richtige Zubereitung ist bei der Ofenfrischen sehr wichtig. Ich hab das mal getestet und jeweils eine angetaute,eine bei Umluft und eine bei nur 225Grad in den Ofen geschoben. Das Ergebnis war nicht sehr schön.
    Also immer auf die korrekte Zubereitung achten.

  • 13.12.08 - 10:51 Uhr

    von: Seccofilia

    Dank der Pizza-Tips weiß ich ein Glück wie die Ofenfrische richtig zubereitet wird – Freunden von mir ist nämlich zuvor auch das “Matsch”-problem passiert – also wenn man die Pizza leicht angetaut in den nicht richtig vorgeheizten Backofen stellt. Jetzt wissen wir wie wichtig das Vorheizen, Nicht-Antauen und mit ausgereifter Backzeit-Backen ist. …übrigens, je länger der Backofen vorgeheizt wird, desto besser das Ergebnis (bei optimaler Backzeit – muss aber jeder für sich selbst herausfinden)… ;-)

  • 13.12.08 - 18:39 Uhr

    von: Bittersweetmemory

    denk schon dass das was bringt. Ich hab aber auch gemerkt, dass die Ofenfrisch bei zu kleinem Backpapier gerne mal am Rand anbrennt ;) also besser ein größeres Stück drunter legen

  • 14.12.08 - 11:06 Uhr

    von: jabe84

    ICh finde die Ofenfrische echt super. Man kann richtig beobachten, wie die Pizza im Ofen hochpackt…super!

  • 14.12.08 - 11:43 Uhr

    von: ansevey

    Definitiv. Wenn man die Anleitung komplett befolgt, hat man einen Geschmacksgewinn von mind. 30 %!

  • 14.12.08 - 15:29 Uhr

    von: hydrogirl

    Ich habe an meinem Pizzaabend für Freunde eine Pizza auftauen lassen, da ein Kumpel Käse nicht gut verträgt. Von der aufgetauten Pizza habe ich dann einfach den Käse heruntergeschabt, und die Pizza dann in den Ofen geschoben. Sie ist gut aufgegangen, und geschmeckt hat sie ihm auch!
    Aber ich halte mich sonst auch an die Hinweise zur Zubereitung – und so knusprig und gleichzeitig locker ist kein Teig der anderen TK-Pizzen!

  • 14.12.08 - 16:16 Uhr

    von: mformela

    Meine Methode ist Pizza in Ofen schieben, Herd auf 250°C stellen und nach 20 Minuten reinschauen. Ab da Pi-mal-Daumen 5 Minuten warten und rausholen. Schmeckte bis her immer sehr sehr lecker.

  • 14.12.08 - 17:10 Uhr

    von: schreiraupe

    Jau, wir haben auch genau die Anleitung beachtet, und wir waren wirklich erstaunt, wie gut die Pizza wurde. Ein leckerer luftig aufgegangener Rand, den ich ausnahmsweise dann auch mal mitgegessen habe ;-)
    lecker

  • 14.12.08 - 19:16 Uhr

    von: pinkyi

    Auch ich muss sagen, dass die Anleitung unbedingt einzuhalten ist!
    Wenn man die Pizza ohne Vorheizen in den Ofen schiebt (was ich bisher immer getan hab), wird sie nicht richtig fest…
    Aber: akribisch an die Anleitung gehaltne, sprich: aufheizen mit Blech, dann Pizza rein, und dann backen – leeecker!
    Haben schon einige Sorten durchprobiert – bei richtigem Backen sind sie allesamt klasse gewesen!

  • 14.12.08 - 22:47 Uhr

    von: muttchen

    Also ich halte mich, seit ich die Ofenfrische teste, genau an die Anleitung. Ich muss zugeben, dass ich das sonst eigentlich nie so gemacht habe. Früher habe ich einfach die Pizza in den Ofen geschoben (mittlere Schiene) Backofen an und dann nach ca. 15-20 Min. rein geschaut. Das Ergebnis war nicht immer so wie ich es gern gehabt hätte. Entweder war sie zu dunkel od. zu hart. Das ist mir bei der Ofenfrische nicht passiert. Sie ist immer super knusprig gewesen.

  • 15.12.08 - 11:02 Uhr

    von: fedderle

    Mir gehts da ähnlich!
    habe früher auch nie den ofen richtig vorgeheizt, weil ich einfach zu faul dafür war. Aber es macht wirklich eine riesen Unterschied in der Qualität des teiges.

  • 15.12.08 - 11:48 Uhr

    von: blondi09

    also ich find schon: wer lesen kann ist klar im Vorteil! Auf jeden Fall schmeckt die Pizza am besten wenn man sich an die Anleitung hält…..lecker!

  • 15.12.08 - 12:46 Uhr

    von: kerry3

    Ich bin beim Projekt nicht dabei, hab aber aus lauter Neugier kürzlich für mich und meine Familie Die Ofenfrische besorgt. Klar hab ich sie nach Anleitung gemacht, ist auch was geworden, aber…. na ja, ist halt trotzdem eine TK-Pizza. Schmeckt nicht schlecht, aber ich mache Pizza doch lieber weiterhin selber und bin nicht mehr so traurig, daß ich beim Projekt nicht mitmachen durfte ;-)

  • 15.12.08 - 13:17 Uhr

    von: ranta

    Ich glaube schon, dass die ofenfrische viel besser schmeckt, wenn man der Backanleitung folgt. Wichtig ist auch, dass man immer nur eine Pizza gleichzeitig macht.

  • 15.12.08 - 14:49 Uhr

    von: TeamS

    Ja, durch die Pizza-Zubereitungstipps schmeckt auch uns die Ofenfrische noch besser. Jedoch sollten die Eigenheiten des Ofens mit berücksichtigt werden. Erst nach einbisschen rumprobieren mit unserem Ofen haben wir jetzt das optimalste Geschmackserlebnis erzielt…

    Bei uns gelingen auch zwei Pizzen gleichzeitig im Ofen super!

  • 15.12.08 - 16:12 Uhr

    von: Holunder

    Ich hab die Ofenfrische mal auf einem Pizzastein gemacht (auch hier wichtig: gut vorheizen auf mind. 225°). Ergebnis war sehr gut, den Boden fand ich etwas knuspriger, die Backzeit war etwas kürzer.

  • 15.12.08 - 17:32 Uhr

    von: TT296

    Wenn man für die Zubereitung der Pizza einen Minibackofen verwendet, kann man sich die Vorwärmzeit quasi sparen. Ich hatte soeinen jahrelang als Ersatz für einen vollwertigen Backofen, da ich in meiner alten Wohnung selbigen nicht hatte. Doch auch in der neuen Wohnung verwende ich den Kleinen häufiger als seinen großen Bruder. Für Pizza, Baguette oder Brötchen recht als Platz vollkommen aus. Da hier weniger Raum zu beheizen ist, reicht es aus, wenn man den Ofen kurz anstellt, die Pizza aus dem Kühlschrank nimmt, auspackt, Packpapier zurechtschneidet und dann nach vielleicht ner Minute, die Pizza auch schon aufs Blech gibt. Nach 13-15min ist die Pizza dann wunderbar aufgegangen. Wenn der Backofen erst 10min vorheizt, ist das Ergebnis auch nicht besser. So ein Minibackofen mit Ober- und Unterhitze reicht also auch aus und spart Energie.

    An dieser Stelle sei nochmal erwähnt, dass ein Pizzastein sicher nicht viel bessere Ergebnisse erziehlt. Die Dinger sind zwar nett, aber die Zubereitung ist viel zeitaufwendiger und braucht deutlich mehr Energie. Bis der Pizzastein durchgewärmt ist, hab ich meine Ofenfrische schon zubereitet und gegessen. Wenn man nicht gleich 4-5 Pizzen nacheinander auf dem Stein backen will, dann sollten man sich diese Energieverschwendung echt sparen.

  • 15.12.08 - 19:49 Uhr

    von: Lizzchen

    Die richtige Zubereitung ist schon wichtig, wenn man sich die Anleitung nicht durchließt, weiß man ja nicht, das die Ofenfrische höhere “back”-anforderungen benötigt um lecker zu werden :)

    Wir geben uns ja nicht mit einer einfachen TK-Pizza zufriden, wir wärmen den Ofen ordentlich vor, backen heiß und lassen nichts auftauen! Wir wollen schließlich eine OFENFRISCHE ;)

  • 15.12.08 - 20:27 Uhr

    von: Schlafmuetze771

    Hallo,
    Ja die richtige Zubereitung ist wichtig aber auch erfahrungssache. Der eine mags knusprig trocker der andere weniger.
    Ich hab z.B. die Pizza mit Ober- und Unterhitze als auch mit Umluft zubereitet. Wobei mir die besten Ergebnisse mit Umluft gelangen wobei ich die Backzeit nicht bis zum Schluß genuzt habe. So 2-3 min kürzer und lecker wars.

    Lg Schlafmuetze771

  • 15.12.08 - 20:56 Uhr

    von: weihnachtsenglein

    Ich finde nicht, dass man die “Aufbackanleitung” unbedingt für ein besseres Geschmackserlebnis beachten muss. Bei uns sind die Pizzen beim ersten mal (nach Packungsangaben zubereitet) nicht so gut geworden, wie danach mit Umluft. Auch das vorzeitige In-den-Ofen-schieben tut dem Geschmack auch nix. Weich war sie übrigens immer, sowohl bei ersten wie auch beim letzten mal. Da hilft nur: nicht so ungeduldig sein und die Pizza so lange drin lassen, bis sie goldbraun ist!:-)

  • 16.12.08 - 21:22 Uhr

    von: miboe17

    Ich finde man sollte sich an die Anleitung halten. Mir sind 2 Pizzen mal angetaut, das Ergebnis war einfach nur schlecht. Die Pizzen sind nicht so gut aufgegangen, und waren richtig trocken.

  • 17.12.08 - 10:48 Uhr

    von: schlumpfi78

    ich finde wenn man sich an die anleitung hält wird die pizza super ich hab auch einmal mich nicht an die anleitung gehalten geschmacklich war sie sehr gut aber sie war “wabbelig”

  • 17.12.08 - 10:55 Uhr

    von: julayna

    Wenn ich der Anleitung folge, wird meine Pizza in der Mitte immer matschig, lass ich sie länger drin, verbrennt der Rand. Also schieb ich sie kurz nach dem Herdanschalten rein und die restliche Feuchtigkeit kann gut verdampfen. Der Teig geht trotzdem gut auf, auch in der Mitte…

  • 17.12.08 - 13:45 Uhr

    von: StorfiSandra

    Ja, auf jeden Fall sollte man nach Anleitung aufbacken!

    Wir hatten versuchsweise zwei Pizzen gleichzeitig im Ofen. Die Untere war bei weitem besser hochgebacken.

    Auch eine angetaute Pizza haben wir schon “ausprobiert”. Der Rand wurde eher hart und dunkel.

    Am besten waren sie immer ganz unten und einzeln gebacken!

  • 17.12.08 - 15:28 Uhr

    von: bantina

    Ich backe die Ofenfrische bisher fast nach Anleitung,
    allerdings kommt bei mir die Zeit nicht hin….
    die Pizza höchstens 10 min im Ofen, alles andere wird mir zu dunkel…….

  • 17.12.08 - 15:48 Uhr

    von: kadd

    mein herd ist etwas alt und heizt ziemlich stark, deshalb kann ich meine pizza auch schon nach 10min aus dem ofen holen.
    aber ich habe auch festgestellt, dass die vorheizzeit bei der Ofenfrische sehr wichtig ist, das ist mir früher bei anderen TK-Pizzen nicht aufgefallen

  • 17.12.08 - 15:59 Uhr

    von: Bellalara

    Das mit der Vorheizzeit stimmt. Als ich die Ofenfrische zum ersten Mal gemacht habe, war der Ofen noch nicht ganz aufgeheizt. Das Ergebnis war, dass der Pizzateig, auch, nachdem ich die Pizza 2-3 Minuten länger im Ofen gelassen habe, in der Mitte noch ganz weich und teilweise sogar noch roh war. Beim nächsten Mal habe ich gewartet, bis der Ofen ganz aufgeheizt war und siehe da: Die Pizza war fertig und nichts war mehr weich oder roh.

  • 17.12.08 - 17:09 Uhr

    von: ernamandy

    Ich finde auch, dass es ein anderen TF Pizza ERlebnis ist, wenn man die Pizza nach Anleitung macht. Ich finde nur das beim Ofen vorwärmen unnötige Energie verloren geht, deshalb ist es meist schwer dies zu tun.

  • 19.12.08 - 15:12 Uhr

    von: foberm

    Ich habe auch im Flyer zum ersten mal erfahren, wie man TK Pizza richtig zubeteitet. Der Teig und vorallem der Rand sind bei dieser Zubereitungsweise viel luftiger und auch knuspriger!

  • 19.12.08 - 17:01 Uhr

    von: SophieCecilia

    Also ich habe die Ofenfrische jeweils 2 mal in einem anderen Ofen gebacken. Aus dem ersten Ofen hat sie mir weniger gut geschmeckt und aus dem zweiten hat sie viel besser geschmeckt. Das lag wahrsch. daran, dass der zweite Ofen neuer war und eine Pizza-Stufe hatte, also bis 250° hochgeheizt werden konnte! AUf jeden Fall war das Backergebnis besser.
    Lg SOphie

  • 22.12.08 - 06:52 Uhr

    von: Sternengaukler

    Ganz wichtig ist, dass die Ofenfrische direkt aus der Tiefkühltruhe in den vorgeheizten Ofen kommt – ein Versuch die mittags gekaufte Pizza ohne erneute Tiefkühlung erst am Abend zuzubereiten ging definitiv schief, die Pizza lässt sich dann weder richtig in den Ofen legen noch hinterher anständig vom Backpapier lösen.

  • 22.12.08 - 17:38 Uhr

    von: Phil1984

    Hatte auch das Problem wenn man die Pizza zu lange antauen lässt wird das nichts.

  • 25.12.08 - 15:02 Uhr

    von: Killercookie

    Die erste Pizza war leider auch durch den Transport angetaut und daher nicht so richtig shcön hochgebacken. Das ist etwas schwierig, wenn man keine Kühlbox hat und vorher noch lange an der Kasse steht.
    Und auch wenn man 2 Pizzen gelichzeitig machen will, wird die eine nichts. Das liegt sicher an der ungleichen Wärmeverteilung im Ofen.

  • 28.12.08 - 16:58 Uhr

    von: haneu

    Ich habe die Pizza zuerst nach Anleitung mit Ober- und Unterhitze zubereitet und dann auch mal die Umluft (ohne Vorheizen) probiert. Ich habe keine wesentlichen Unterschiede feststellen können.
    Daher backe ich jetzt immer ohne Vorheizen, um Energie zu sparen.
    Bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

  • 29.12.08 - 17:24 Uhr

    von: Melian

    Eigentlich schiebe ich meine Pizzen immer in den unvorgeheizten Ofen. Einfach um Energie zu sparen. Da bei der Ofenfrischen aber extra dabei stand, dass man sie in den vorgeheizten Backofen schieben soll, wollte ich es auch so machen und habe es meinem Freund auch extra gesagt. Allerdings ist dieser ziemlich vergesslich und hat die Pizza so gemacht wie immer. Hmmm, das Ergebnis war nicht sooo lecker. Zwar ist der äußere Rand toll aufgegangen, aber der Teig innen war dünn und irgendwie zäh-labberig. Danach haben wir noch eine Pizza im vorgeheizten Backofen gemacht und die war dann schon besser. :-)